Referenzen Stahlhallenbau

Grundrisse, die sich individuell ihren Wünschen anpassen und eine schnelle, effiziente und kostengünstige Umsetzung ihrer Wunschhalle – seit Jahren liefern und montieren wir »Atlas-Hallen« in ganz Schleswig-Holstein.
Die Systemlösungen mit tragenden Konstruktionen aus geschweißten Stahl-Profilen entsprechen nicht nur wirtschaftlich, sondern auch optisch höchsten Ansprüchen.
Überzeugen Sie sich selbst!


Schuppen 6 Ostuferhafen, Kiel

Die Heinrich Karstens Bauunternehmung erhielt im März 2016 den Auftrag für die Erstellung einer Papierlagerhalle mit 7.860 m2 Lagerfläche im Ostuferhafen Kiel.

Als besondere Herausforderung galt hier die kurze Planungs- und Bauzeit. Für die Planung und Ausführung standen lediglich vier Monate zur Verfügung.
Die Fertigstellung im Juni 2016 war hier für den Seehafen Kiel enorm wichtig, da die erste Papierlieferung per Schiff im Juni 2016 feststand und mit hohen Vertragsstrafen belegt war.

Auch dank der guten Zusammenarbeit mit unserem Partnerunternehmen, dem Systemhallenhersteller ATLAS Ward GmbH, wurde die Lagerhalle termingerecht übergeben.

Ursprünglich geplant war ein zweischiffiges Tragwerk. Durch unseren Sondervorschlag zur Umstellung und Vereinfachung des Tragwerkes wurde jedoch eine einschiffige Halle ausgeführt. Die Bauausführung vor Ort war fünf Wochen nach Anlieferung der Halle abgeschlossen.

> Referenzblatt zum Download


Schuppen 8 Ostuferhafen, Kiel

Die Heinrich Karstens Bauunternehmung erhielt den Auftrag für die Erstellung einer Papierlagerhalle am Ostuferhafen.

Gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen, dem Systemhallenhersteller ATLAS Ward GmbH, haben wir es geschafft, in nur sechs Monaten Bauzeit eine Halle mit 68.000 m3 umbautem Raum schlüsselfertig inklusive Planungsleistungen zu realisieren.

Durch den Einsatz von vorgefertigten Stahlbetonstützen mit angeformten Füßen konnte im Zusammenwirken mit unserem Sondervorschlag einer Caissongründung die avisierte Bauzeit gehalten und die erste Schiffsladung mit Papiercoils aus Schweden termingerecht angelandet werden.

> Referenzblatt zum Download


»Industriehotel Dänischenhagen«, Dänischenhagen

Was einmal als »Männertraum« angedacht war, entwickelte sich schnell zu Realität und fand den Namen »Industriehotel Dänischenhagen«.
Sechs Eigentümer schlossen sich zusammen und ließen sich gleich zwei Hallen bauen.
Die große Halle hat eine Grundfläche von 770 m² und die kleine Halle von 125 m².
Die Heinrich Karstens Bauunternehmung bekam den Auftrag für die Herstellung der Bodenplatten und für die Errichtung der beiden Atlas-Systemhallen inklusive der Dach- und Wandpaneele.
Drei der Eigentümer beauftragten weiterhin, Ihre Parzellen mit Doppelwandelementen zu trennen und durch das Verlegen einer Fertigteildecke mehr Nutzfläche zu generieren.
Die Heinrich Karstens Bauunternehmung konnte dennoch die Fertigstellungstermine halten, so dass die ersten Kunden das Industriehotel pünktlich zum Winterschlaf z.B. ihrer Boote, Autos usw. nutzen konnten.

> Referenzblatt zum Download



Bootslagerhalle, Dänischenhagen

Die Heinrich Karstens Bauunternehmung erhielt den Auftrag für die schlüsselfertige Erstellung einer Bootslagerhalle in Dänischenhagen.
Hierbei handelt es sich um eine wärmegedämmte Halle, die als Winterlager für hochwertige Segel- und Motorboote dient.
Gemeinsam mit dem Bauherrn wurde eine wirtschaftliche und zugleich nutzungsoptimierte Lösung erarbeitet, so dass die Aufteilung der Hallenfläche den Bedürfnissen des Bauherrn angepasst werden konnte.
Entstanden ist neben der 750 m2 großen gepflasterten Lagerfläche eine 150 m2 große Stahlbetonsohle, die als Werkstattbereich genutzt werden kann.

> Referenzblatt zum Download